Google
Web net-Hausarzt.de
 

 

 

 

 

 

 

[net-Hausarzt   -home-] [Inhaltsverzeichnis  - alphabetisch -] [Tietze-Syndrom]

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Startseite

Inhaltsverzeichnis

Organe
Bauchorgane
Brustorgane
Extremitäten
Hals
Harn-u.Sexualorgane
Herz- und Kreislauf
Kopf
Nerven (Organ)
Stoffwechsel

Fachwortlexikon

Themenkomplexe

Naturmedizin

Neue Seiten

Autor

Impressum

Forum

Links

Tai-Chi-Zentrum

Paradisi - Wohlfühlparadies

Der Online-Apotheken-Vergleich

Tietze-Syndrom ( Brustbeinschmerzen)

Ursache Beschwerden Befunde Therapie   Differentialdiagnose

-Ursache:
Unter Tietze Syndrom versteht man eine klar eingrenzbare Schmerzsymptomatik um das Brustbein. Ursächlich liegen Funktionsstörungen der Rippen-Brustbeingelenke vor, insbesondere Blockierungen, häufig ausgelöst durch Überlastung, Verspannung und/oder  Streß.

Beschwerden:
anhaltende Schmerzen über der Mitte des Brustkorbs, die zum Teil sehr heftig sind und unter Umständen einen Herzinfarkt vortäuschen können.  

Befunde:
Die betreffenden Gelenke sind erheblich druckschmerzhaft. Sonst finden sich meist keine pathologischen Befunde, gelegentlich findet sich allerdings eine Anschwellung der betroffenen Gelenke. 

Therapie:
In leichten Fällen genügt Beruhigung über die Harmlosigkeit der Beschwerden, eventuell verbunden mit der Verordnung von leichten Schmerzmedikamenten wie zum Beispiel Aspirin oder Ähnliches als Tabletten oder örtlich wirkende Salben.
Weiter kann Elektrotherapie wie Kurzwelle oder Tens versucht werden
Gezielter und praktisch fast immer erfolgreich sind jedoch gegebenenfalls wiederholte örtliche Einspritzungen von den Lokalbetäubungsmitteln, die auch der Zahnarzt verwendet.
Hierdurch werden die Schmerzen langsam gemindert, die Blockade der Gelenke behoben und eine freie Beweglichkeit erzielt.
 

 Abzugrenzen ist das Tietze-Syndrom von anderen funktionellen Herzschmerzen, von Intercostalneuralgien und natürlich auch organischen Herzerkrankungen wie Angina pectoris oder gar Herzinfarkt. Ein ähnliches Krankheitsbild ist die Xiphoidalgie, bei der der Schwertfortsatz (Proz. Xiphoideus) des Brustbeins betroffen ist.

Ursache Beschwerden Befund  Therapie  Differentialdiagnose
 

Freitag, 25. Mai 2018

(letzte Aktualisierung)

Neue Seiten

beliebte Seiten

Naturmedizin

Forum

Gesundheitsnachrichten

Neues aus Medizin und Forschung

 

 

 

 

ID="Zelle2017">

 

ID="Zelle2014">

 

ID="Zelle1883">

 

Google
Web net-Hausarzt.de
 

 

 

[net-Hausarzt   -home-] [Inhaltsverzeichnis  - alphabetisch -] [Inhalt nach   Organen] [Themenkomplexe] [Neue Seiten] [Impressum] [Fachwortlexikon] [Datenschutz]